Was ist ein Unterbezirk und was macht er?

Der SPD-Unterbezirk Oberhavel ist für die sozialdemokratische Politik im Landkreis Oberhavel verantwortlich. Der Kreis besteht aus acht Städten, sechs Gemeinden und einem Amt.

Deren Interessen gilt es bei der Entscheidungsfindung auf Kreisebene zu berücksichtigen.
Der Unterbezirksvorstand und der Unterbezirksauschuss unterstützt zudem die Arbeit der Ortsvereine. (RH)

Der Unterbezirksvorstand 2018 - 2020

SPD Oberhavel Unterbezirksvorstand 2018 - 2020
Vorsitzende: Andrea Suhr stellvertretende Vorsitzende: Benjamin Grimm und Marina von Muldau Kassierer: Steffen Hirschmann Beisitzerinnen und Beisitzer: Dana Bosse, Reik Högner, Matthias Kahl, Meike Kulgemeyer und Udo Neumann

Andrea Suhr (Ortsverein Gransee / Fürstenberg)

Unterbezirksvorsitzende

 

Benjamin Grimm (Ortsverein Mühlenbecker Land)

stellvertretender Vorsitzender

 

Marina von Muldau (Ortsverein Hohen Neuendorf)

stellvertretende Vorsitzende

 

Steffen H. (Ortsverein Birkenwerder)

Kassierer

 

Dana Bosse (Ortsverein Schwante-Oberkrämer)

Beisitzerin

 

Reik Högner (Ortsverein Birkenwerder)

Beisitzer

 

Matthias Kahl (Ortsverein Hennigsdorf)

Beisitzer

 

Meike Kulgemeyer (Ortsverein Oranienburg)

Beisitzer

 

Udo Neumann (Ortsverein Oranienburg)

Beisitzer

 

Für alle Kontakt hier.

Der Unterbezirksausschuss

Der Unterbezirksausschuss setzt sich aus den Vertreterinnen und Vertretern der Ortsvereine zusammen. Der Unterbezirksausschuss gibt Empfehlungen für die Politik des Unterbezirkes ab und fördert durch eigene Initiativen die innerparteiliche Willensbildung. Vor grundlegenden Entscheidungen des Unterbezirksvorstandes, in Vorbereitung von Wahlen sowie bei der Neufestsetzung von Ortsvereinsgrenzen ist der Unterbezirksausschuss anzuhören. Darüber hinaus können Anträge auf dem Unterbezirksparteitag an den Unterbezirksausschuss überwiesen werden.

Vgl.: https://www.spd-brandenburg.de/partei/gremien-und-satzung/ [03.01.2019]