Fraktion: Positive Bilanz und Abschied

Eine rundweg positive Bilanz zieht die Kreistagsfraktion SPD/LGU am Ende der Wahlperiode. „Wir müssen uns nicht verstecken. Ob im Bildungs- oder Gesundheitsbereich oder beim Wohnungsbau – wir haben eine Vielzahl zentraler Projekte gestemmt und können stolz sein auf das Erreichte“, zeigte sich Andreas Noack bei der 70. und letzten Sitzung der von ihm geführten Fraktion hoch zufrieden. Diese hat zum Beispiel dafür gesorgt, dass mehr als 20 Millionen Euro in den kommunalen Wohnungsbau geflossen sind. „Als 2015 die Geflüchteten kamen, haben wir aus der Not eine Tugend gemacht. Die einstigen Notunterkünfte stehen heute als günstiger Wohnraum zur Verfügung“, so Noack.

 

Die Neugestaltung der Schullandschaft in Hennigsdorf, die Fortschreibung des Schulentwicklungsplans, die Übernahme mehrerer Oberschulen durch den Kreis und die Entscheidung für den Bau einer mindestens vierzügigen weiterführenden Schule in Velten verbucht die Fraktion als ihre Erfolge für gute Bildung in Oberhavel. Auch über den Unterausschuss demografischer Wandel konnte sie deutliche Akzente setzen: Die im Oktober 2014 eröffnete Altenpflegeschule in Oranienburg hat sich inzwischen sehr gut etabliert, und mit der neuen Pflegeschule bildet der Kreis nun selbst Klinikpersonal aus. Die Fraktion hat dieses Projekt konsequent verfolgt, um so Fachkräfte in die Region zu holen und besser in der Region zu halten. Zu den Highlights der Fraktionsarbeit gehören auch der Beschluss zum Mobilitätskonzept für den Landkreis und die erfolgreiche Diskussion eines Konzepts für den Waldhof Zootzen als Jugendeinrichtung. Und last but not least hat die Fraktion auch für das Biotechnologiezentrum „Life Science Oberhavel“ in Hennigsdorf die Weichen gestellt.

 

Ehre, wem Ehre gebührt
Die letzte Sitzung klang mit dem Dank des Fraktionsvorsitzenden für das außerordentliche ehrenamtliche Engagement der Abgeordneten im Interesse der Menschen in Oberhavel aus. Stellvertretend für die gesamte Fraktion wurden Annemarie Reichenberger als Vorsitzende des Bildungsaussschusse, Dirk Blettermann als Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, Lothar Kliesch als Vorsitzender des Landwirtschaftsaussschusses und Karsten Peter Schröder als Vorsitzender des Kreistages geehrt. Sehr herzlich dankte die Fraktion dem früheren Landrat und jetzigen Innenminister Karl-Heinz Schröter und dem neuen Landrat Ludger Weskamp sowie dem Geschäftsführer der Oberhavel Kliniken Detlef Troppens für ihren unermüdlichen Einsatz. Mit reichlich Beifall verabschiedeten die Fraktionskollegen den Hohen Neuendorfer Lutz Tornow, der nicht mehr für den Kreistag kandidiert. Das letzte Dankeschön des Abends ging an Andreas Noack für sein enormes Engagement als Fraktionsvorsitzender. (SF)