Gute Bildung: Schulstart in Brandenburg

Heute beginnt für rund 292.000 Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr in Brandenburg. Für den besten Start haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten viel erreicht: So wurden in diesem Jahr 1.474 Lehrerinnen und Lehrer unbefristet in den Schuldienst eingestellt oder entfristet, 394 dieser Lehrkräfte werden auf neu geschaffenen Stellen eingesetzt und weitere 610 befristet für das neue Schuljahr eingestellt. Heute gibt es insgesamt 2.900 mehr Beschäftigte an den Schulen als vor fünf Jahren - für das gemeinsame Lernen von deutlich mehr Schülerinnen und Schülern, die Unterstützung geflüchteter Kinder und Jugendlicher und die Förderung von Schulzentren, aber auch die Pflichtstundenabsenkung für die Lehrkräfte und den höheren Bedarf für ihre Ausbildung. Dabei hat sich seit 2014 die Schüler-Lehrkraft-Relation an den Schulen in öffentlicher Trägerschaft von 15,4:1 (Schuljahr 2014/15) auf 14,4:1 (Schuljahr 2019/20) verbessert. Im diesem Schuljahr gibt es insgesamt 914 Schulen, darunter 737 Schulen in öffentlicher Trägerschaft und 177 in freier Trägerschaft. Landesweit arbeiten 218 Schulen nach dem Konzept des gemeinsamen Lernens, darunter 159 Grundschulen, 46 Oberschulen, neun Gesamtschulen sowie vier berufliche Schulen (OSZ). ABC-Schützen gibt es übrigens 22.700.

Ausführliche Informationen zur Ausstattung der Schulen mit Lehrkräften, zur Umsetzung des Digital-Pakts Schule, zu Lehrkräftebildung und Qualität, Schulstandorten und Schule für gemeinsames Lernen sowie Investitionen im Bereich Bildung finden Sie hier: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (sf)