Frank Schönfeld legt Kreistagsmandat nieder

Zum 30. April 2021 legt unser Kreistagsabgeordneter Frank Schönfeld sein Mandat und damit auch den stellvertretenden Vorsitz des Kreistages Oberhavel aus persönlichen Gründen nieder. „Der Schritt ist mir wirklich nicht leicht gefallen. Es war mir stetiges Anliegen und eine Ehre, alle Kreisabgeordneten überparteilich zu repräsentieren und gemeinsam Oberhavel voranzubringen“, so Schönfeld zu seinem Rückzug. Der Postbote gehört seit 2019 dem Kreistag an und vertritt die Fraktion SPD/LGU/Tierschutz im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport. Darüber hinaus  wurde er von den 56 Abgeordneten zum 1. Stellvertretenden Vorsitzenden des Kreistages gewählt.

„Wir bedauern, Frank als Mitstreiter in unseren Reihen zu verlieren, haben aber größten Respekt und vollstes Verständnis für seine Entscheidung“, so Sabine Fussan, Co-Vorsitzende der Fraktion. Die pandemische Lage steht derzeit einer würdevollen Verabschiedung in Präsenz entgegen. Ebenso erschwert die Pandemie die Wahl einer/eines neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Diese hat laut Kommunalverfassung in Präsenz zu erfolgen. Der Co-Fraktionsvorsitzende Patrick Deligas hierzu: „Diese Herausforderung gilt es zu lösen. Die Wahl soll zu nächstmöglichen Zeitpunkt erfolgen, sprich sobald wir wieder in Präsenz zusammenkommen können“. Ebenso wird die Fraktion das Kreistagspräsidium um eine Prüfung bitten, ob eine andere Lösung umsetzbar ist. Bis zur Wahl einer/eines neuen 1. Stellvertretenden Vorsitzenden des Kreistages ist die Unterstützung  durch die weiteren Vorsitzenden gesichert. „Wir haben Vertrauen, dass die beiden Stellvertreterinnen des Vorsitzenden Dr. Krüger die Aufgaben bis zur ordentlichen Wahl des 1. Stellvertreters kompetent ausführen“, so Deligas. Parallel wird sich die Kreistagsfraktion zeitnah austauschen, welchen Personalvorschlag sie für die/den 1. Stellvertreter/in dem Kreistag unterbreitet.