Alexander Tönnies zum Landratskandidaten der SPD gewählt

Nachdem Landrat Ludger Weskamp (SPD) zum künftigen Präsidenten des Ostdeutschen

Sparkassenverbands berufen wurde und sein neues Amt zum Jahresbeginn 2022

antreten wird, wählt Oberhavel noch in diesem Jahr einen neuen Landrat.

Der SPD-Unterbezirk Oberhavel hat Alexander Tönnies auf der Wahlkreiskonferenz am

Samstag, 21.08.2021 in Oranienburg mit überragender Mehrheit zum

Landratskandidaten der Sozialdemokraten nominiert. Tönnies war eine Woche zuvor im

Rahmen einer digitalen Vorstellungsrunde mit allen Mitgliedern der SPD-Oberhavel ins

Gespräch gekommen.

Die 69 Delegierten der SPD-Oberhavel nominierten Alexander Tönnies mit 97%

der Stimmen zum SPD Landratskandidaten für die im 28. November stattfindende

Landratswahl. Tönnies erlernte zunächst einen Handwerksberuf, entschloss sich dann

zu einem Berufsweg als Polizist und absolvierte ein Fachhochschulstudium zum Diplom-

Verwaltungswirt sowie ein Masterstudium der öffentlichen Verwaltung. Seit mehr als

fünf Jahren ist er stellvertretender Bürgermeister der Stadt Hohen Neuendorf:

„Es freut mich sehr, dass die Delegierten mich mit großer Geschlossenheit zu ihrem

Kandidaten für die Landratswahl nominiert haben. Das ist ein positives Signal und

eine tolle Grundlage für einen starken Wahlkampf. Mir ist wichtig, dass alle Menschen

mitgenommen werden bei den Weichenstellungen für die Zukunft - deshalb muss die

Erfolgsgeschichte unseres Landkreises auch weiterhin mit unserer sozialdemokratischen

Handschrift geschrieben werden!“

Dr. Benjamin Grimm, Vorsitzender der SPD-Oberhavel: „Die SPD hat mit Karl-Heinz

Schröter und Ludger Weskamp als Landräten die Entwicklung von Oberhavel zu einem

der stärksten Landkreise in Ostdeutschland maßgeblich geprägt. Wir standen deswegen

in der Verantwortung, einen Kandidaten zu bestimmen, der diese Entwicklung fortsetzt.

Mit Alexander Tönnies haben wir heute einen Kandidaten nominiert, von dem ich weiß:

Der kann es!“